Führungen & Touren

Stadtführung Friesach

Wer sich schon immer einmal auf eine Zeitreise begeben wollte, ist in Friesach genau richtig! Die älteste Stadt Kärntens hat ihr mittelalterliches Erscheinungsbild bis heute bewahrt.​ Eine Befestigungsanlage mit Stadtmauern, Verteidigungstürmen und einem beeindruckenden, noch heute wasserführenden Stadtgraben, Burgen, Kirchen, Klöster und viele Kleinkunstdenkmäler machen Friesach zu einem Ort, wo Geschichte lebendig wird.

In Friesach können Sie auch auf einzigartige Weise erleben, wie eine mittelalterliche Höhenburg gebaut wird. Die Steinmetze, Maurer, Zimmerleute und Schmiede arbeiten dabei mit den Handwerkstechniken von damals und nutzen natürliche Baumaterialien wie Stein, Holz, Lehm und Kalk.

Geführter Rundgang durch Friesach und/oder Besuch Erlebnisburgbau Friesach

Termin: auf Anfrage

Dauer: 90 ca. Minuten

Treffpunkt: Brunnen am Hauptplatz oder Kassa Burgbaustelle

Blick auf Friesach matt rot.jpg

Zeitreise ins Mittelalter

Image by Ingo Doerrie

Wenn es Nacht wird in Friesach...

"Haben Sie Friesach schon bei Nacht erlebt...?"

Bei Einbruch der Dämmerung wird es in der Burgenstadt besonders mystisch. Für die Menschen des Mittelalters war die Nacht das Unheimliche, das Chaos, die unsichtbare Gefahr, das Grauen. Im Schutz der Finsternis konnten Räuber oder wilde Tiere ihr Unwesen treiben oder Teufel und Dämonen geisterten durch die Träume. 

Bei dieser Tour nehme ich Sie mit ins Reich der Dunkelheit und erzähle dabei von Nachtwächtern, Aberglauben, Bränden, Tageliedern und anderen nächtlichen Phänomenen in der ältesten Stadt Kärntens. 

Geführter Rundgang durch das nächtliche Friesach

Termin: Jeden Dienstag (Mai bis Oktober)

Uhrzeit: 20:30 Uhr

Treffpunkt: Brunnen am Hauptplatz

Voranmeldung erbeten

Preis pro Person: € 15 (Erwachsene) / € 8 (Kinder 6-14)

Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen

Stadtführung Althofen

Gesäumt von Bergen auf einem weithin sichtbaren Hügel über dem Krappfeld liegt die malerische Altstadt von Althofen. Sie ist die einzige befestige Höhensiedlung ihrer Art in Österreich und versprüht mit ihren verwinkelten Gassen, mittelalterlichen Gebäuden, schmucken Häuserfassaden und einladenden Plätzen mediterranes Flair.

Highlights des geführten Stadtspaziergangs sind der Annenturm – ein mächtiger Bergfried, der das weithin sichtbare Wahrzeichen der Stadt ist, das Riederhaus mit bedeutendem Sgraffito-Fries, die Fronfeste, die gotische Pfarrkirche Heiliger Thomas von Canterbury, der Salzburgerplatz mit Gnomenbrunnen und Pestsäule, das Schloss Althofen, der Hornturm mit Aussichtsplattform, das Auer-von-Welsbach-Museum, sowie weitere bemerkenswerte historische Gebäude und Kleindenkmäler.

Geführter Rundgang durch die historische Altstadt

Termin: auf Anfrage

Dauer: ca. 90 Minuten

Treffpunkt: Brunnen am Salzburger Platz

Skyline Althofen matt rot.jpg

Spaziergang durch die historische Höhensiedlung

Teenagers

Programme für Kinder und Jugendliche

Wie dick sind die Mauern der Burg? Wie hoch ist der Kirchturm? Wie lebten die Menschen damals? 

 

Die Kulturlandschaft unserer Region bietet auch für Kinder und Jugendliche einiges, was es zu entdecken gibt. Wenn wir junge Menschen einladen, die historische Umwelt mit offen Augen wahrzunehmen und ihnen helfen, die richtigen Fragen zu stellen, werden wir unweigerlich ihr Interesse für Geschichte wecken.

In speziellen Führungen für Schulen, Tagesstätten und andere Bildungseinrichtungen lernen Kindern und Jugendliche die Geschichte bedeutender historischer Orte und Kulturdenkmäler von ihrer spannenden Seite kennen. Geschichte und Kultur sollen nämlich vor allem eines – Spaß machen!

Führungen und Workshops werden speziell zusammengestellt 

Termine: auf Anfrage

Dauer: individuell 

Kulturschätze des Gurktals

Der Gurker Dom ist mit seinen Kunstschätzen weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt. Die mächtigen Zwillingstürme, die noch heute von der Macht der Gurker Bischöfe zeugen, sind schon von Weitem sichtbar.

 

Doch nicht der Dom prägt die Kulturlandschaft des Tals: Schloss Pöckstein und die Straßburg, ehemalige Residenzen der Gurker Bischöfe, die Kirche zu Lieding, wo einst Imma, die Großmutter Hemmas, ein Frauenkloster stiftete, die romanische Pfarrkirche Zweinitz mit bedeutenden Fresken und in Weitensfeld die Steinerne Jungfrau, die der Sieger des Wettlaufs beim jährlichen Kranzelreiten küssen darf. Das Gurktal ist eine wahre Fundgrube an historischen Kleinodien.

Begeben Sie sich mit mir auf die Spuren der Heiligen Hemma von Gurk und besuchen Sie auf einer geführten Tour die beeindruckenden Kulturdenkmäler des Gurktals. 

Termin: auf Anfrage

Dauer: halb- oder ganztägig buchbar 

Gurker%20Dom%20mit%20Stift%20bearbeitet%

Auf den Spuren der Heiligen Hemma

Über mich

Ich bin die Inhaberin des Unternehmens und der Website Wortkultur. Als Expertin für Kultur und Bildung stehe ich Ihnen für die Erstellungen von Texten und Konzepten zu Verfügung. Meine Schwerpunkte sind Content Marketing und Kulturvermittlung. Auf meiner Website gibt es auch einen Blog, auf dem ich regelmäßig Fachartikel und Aktuelles aus der Branche veröffentliche.

  • Grau Facebook Icon
  • Grau Icon Instagram
  • Grau LinkedIn Icon
  • Grau Pinterest Icon

Mein Newsletter

© 2021 Wortkultur MMag. phil. Carmen Heller BA