Text & Redaktion

Ein guter Text sagt mehr als tausend Worte ...

Wie könnte ich als Historikerin und Germanistin anders, als dem Ursprung des Begriffs 'Text' auf den Grund zu gehen? Das lateinische Wort textus bedeutet 'Gewebe' und meint soviel wie ein Geflecht aus Worten.

Warum ich Ihnen das erkläre? Weil sich dahinter meine Philosophie als Texterin verbirgt. Tausende Worte wirken erst dann, wenn sie sorgsam und gekonnt zu einem feinen Geflecht verwoben werden: meinem Text für Sie.

Mein Service besteht darin, entweder einen komplett neuen Text inklusive Recherche und Lektorat zu erstellen oder schon vorhandene (schriftliche) Inhalte zu regidieren.

Für welche Ihrer Texte bin ich die Richtige?

  • Beiträge für Magazine und Zeitschriften

  • Texte für Reise- und Museumsführer

  • Corporate Blogging

  • PR-Texte

  • Reportagen

  • Fachtexte

  • Jahresberichte und Chroniken

  • Ausstellungstexte

  • (Power-Point) Präsentationen

  • Web-Texte

  • Texte für Social Media

  • White Papers

  • Mailing und Newsletter

TEXTERSTELLUNG

Egal ob Privatperson oder Unternehmen, bei der TEXTERSTELLUNG schreibe ich Texte in Ihrem Auftrag. Dabei orientiere ich mich an Ihren Vorgaben was Textart, den Zweck, den Adressaten bzw. den Veröffentlichungsort, die gewünschten Inhalte, Ihre Entwürfe und Notizen, Ihre stilistischen Wünsche und alle sonstigen Aspekte, die sie gerne berücksichtigt hätten, betrifft.

Was bedeutete es, einen Auftragstext zu schreiben? In diesem Fall bleibt mein Name als Autorin unbekannt. Als Auftraggeber profitieren Sie davon, Ihre Sprachbotschaften in professionelle Hände geben und dadurch zeitliche Ressourcen gewinnen zu können.

Sobald ich in Ihrem Auftrag oder sogar in Ihrem Namen schreibe, bin ich eine 'Ghostwriterin'. Dies ist völlig legitim, sofern es nicht das Schreiben wissenschaftlicher Arbeiten betrifft. Akademisches 'Ghostwriting' lehne ich ausdrücklich ab. Als Texterin verfasse ich für Sie auch auch alle Arten von Werbetexten. Weiterlesen unter > Storytelling

TEXTREDAKTION

Die TEXTREDAKTION, oft auch Redaktion oder Regidieren genannt, ist eine erweitere Form des Lektorats. Zudem verschwimmt die Textredatkion mit der Texterstellung, weil ich als Redakteurin mitunter größere sprachliche und inhaltliche Eingriffe am Text vornehme. Wenn nötig verschiebe, ergänze oder streiche ich ganze Absätze, wodurch ich zur 'Mitautorin' werde.

Eine weitere Form der Textredaktion ist die Adaption des Textes für ein anderes Medium oder für einen anderen Leserkreis. Dabei schreibe ich Ihren Text entsprechend um, z.B.:

  • Textvereinfachung für Kinder, Laien etc.

  • Professionalisierung eines Textes

  • Textkürzungen

  • Speechwriting (Adaption eines Textes für mündlichen Vortrag)

  • Vorträge, Präsentationen

Warum einen Text regidieren lassen? ...

... Sie sind zwar Experte auf ihrem Gebiet, das Schreiben überlassen Sie aber lieber anderen.

... Sie haben bereits Inhalte, aber Ihnen fehlt schlichtweg die Zeit, um außenwirksame Texte zu produzieren.

... Sie benötigen sowohl inhaltliche als auch sprachlich/stilistische Unterstützung.

Lektorat

Auf Punkt, Strich und Komma. Oder zwischen den Zeilen lesen ...

Sie haben ihren Text fertiggestellt, aber es fehlt ihm noch der Feinschliff?

Als Germanistin nehme ich Ihr Manuskript genau unter die Lupe und unterziehe es einem professionellen Lektorat und Korrektorat.

Beim Lektorat handelt es sich sowohl um eine stilistische als auch sprachliche Begutachtung und Überarbeitung Ihres Textes mit dem Ziel, ihn für den Leser verständlich zu machen. Orthografische und grammatikalische Fehlerbehebungen im Sinne eines Korrektorats bilden den krönenden Abschluss der Lektoratsarbeit. 

Klingt aufwendig? Ist es auch, deshalb hat es auch seinen Preis, wenn ich Ihren Text professionell lektoriere bzw. korrigiere.

Korrektorat bzw. Lektorat für welche Texte?

  • Fachtexte

  • Werbetexte

  • Pressetexte

  • literarische Texte

  • Briefe

  • Reden

  • Website-Texte

  • Jahresberichte/Chroniken

  • Newsletter/Kundenbriefe

  • Speisekarten

  • Flyer/Broschüren

  • Businesspläne und Konzepte

  • Bewerbungsunterlagen

  • anlassbezogene Texte (z.B. Taufe, Beerdigung, ...)

  • schulische Arbeiten

KORREKTORAT oder LEKTORAT?

Die Begriffe KORREKTORAT und LEKTORAT werden häufig synonym verwendet. Tatsächlich versteht man darunter zwei verschiedene Formen der Textoptimierung, die sich überschneiden und ergänzen.

Was wird jeweils gemacht?

KORREKTORAT

Unter Korrektorat versteht man eine Überprüfung des Textes hinsichtlich Orthographie, Grammatik und Typographie. Dementsprechend werden folgende Punkte kontrolliert und korrigiert:

  • Rechtschreibung

  • Grammatik

  • Interpunktion (Zeichensetzung)

  • einheitliche Schreibweise

  • regelkonforme Silbentrennung

  • Typografie (Anführungszeichen, Apostrophe, Gedanken-/Bindestriche, Einzüge etc.)

LEKTORAT

Unter Lektorat versteht man eine Optimierung des Textes im Hinblick auf sprachlichen Ausdruck und Stil. Folgende Punkte werden begutachtet und überarbeitet:

  • Vereinfachung von unübersichtlichen Schachtelsätzen

  • Umformulierung von umgangssprachlichen Ausdrücken

  • Entfernung von Redundanzen

  • Überprüfung des Textes auf seine Stringenz (logische Richtigkeit, Schlüssigkeit)

  • Verbesserung der Gliederung des Textes

Über mich

Ich bin die Inhaberin des Unternehmens und der Website Wortkultur. Als Expertin für Kultur und Bildung stehe ich Ihnen für die Erstellungen von Texten und Konzepten zu Verfügung. Meine Schwerpunkte sind Content Marketing und Kulturvermittlung. Auf meiner Website gibt es auch einen Blog, auf dem ich regelmäßig Reiseberichte und Aktuelles aus der Branche veröffentliche.

  • Weiß Facebook Icon
  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß LinkedIn Icon
  • Weiß Pinterest Icon

Mein Newsletter

© 2020 Wortkultur MMag. phil. Carmen Heller BA